Tel. 0163 989 41 34 - Info@ZoeThorne.de
Pflegehinweise für die pigmentierte Haut: Seite 1/2
 
  • Die repigmentierung der Haut erfolgt durch eine ca. 1mm tiefe Perforation der obersten Hautschichten. Die dadurch entstehende Wunde bleibt oberflächlich, sie verletzt keine Gefäße, Adern oder Organe. Die Frisch pigmentierte Haut verhält sich wie eine flache Schürfwunde.
  • In der Regel sondert sie noch einige Tage Wundwasser ab, ist leicht gerötet und in seltenen Fällen kann ein leichter Bluterguss um die Stelle herum entstehen (dieser klingt nach ein paar Tagen ab).
  • Nach der Behandlung wird die repigmentierte Stelle mit einem Folienverband bedeckt, dieser sollte nach 5-12 Stunden entfernt werden. Im Anschluss die Fläche mit milder Seife und warmen Wasser vorsichtig waschen. Die behandelte Stelle dann sanft trockentupfen und nach Möglichkeit an der Luft trocknen lassen.
  • Sobald Spannungsgefühle auftreten, bzw. sich die behandelte Fläche trocken anfühlt, dünn mit Panthenol oder Calendula Salbe eincremen (bis zu 10-mal täglich). Gegebenenfalls kann ein neuer Folienverband aufgelegt werden, dies sollte jedoch nur in den ersten beiden Tagen erfolgen, günstiger für den Heilungsprozess ist eine Aussetzung der Luft, aber nicht der Sonne

weiter 
Zoé Thorne - Rekonstruktive Pigmentation